Texte

Ich muss weinen

21. MäRZ 2016 by el-mir

Ich muss weinen,
nicht nur wegen der Bilder aus Gaza,
durch welche ich einen winzigen Teil vom Leid dort sah.

Ich muss weinen,
weil ich zusehen muss, wie die Welt ohne Erbarmen wegschaut,
keiner zur Hilfe eilt, während ein kleines Kind auf Hilfe baut.

Ich muss weinen,
weil die Medien irgendwelche Geschichten berichten,
dass die Palästinenser auf Frieden verzichten.

Ich muss weinen,
weil hier ein Massenmord zustatten geht, und das vor den Augen der Welt

Ich muss weinen,
weil sich kein Land der Welt dagegen stellt

Ich muss weinen,
weil Palästina Stück für Stück von der Bildfläche verschwindet,
sich fast gar nicht mehr auf der Landkarte befindet,
diese Eroberung schon seit über 66 Jahren stattfindet.

Wo sind jetzt diese muslimischen Länder die doch Brüderlichkeit verbindet?
Nein! Wo sind denn all die Länder die doch allein Menschlichkeit bindet?
Denn man muss kein Muslim sein, um dieses Geschehen zu verurteilen,
man muss ganz allein Mensch sein, um dieses Leid zu teilen,
um den Drang zu haben, zur Hilfe zu eilen.

Was bringen mir jetzt diese Zeilen,
wenn sie nicht die Herzen erreichen.
Wenn unsere Gedanken doch abweichen,
während kleine unschuldige Kinder dort enden als Leichen.

Ich muss weinen,
weil diese Unmenschen als Juden bezeichnet werden.
Diese Religionslosen Scherben,
möchten doch nur das Judentum verderben.
Verstecken sich hinter dem Glauben, um ihre Boshaftigkeit zu verbergen.

Sind das wirklich des Judentums erben,
die daran beteiligt sind wenn unschuldige sterben?

Nein!

Also hört auf alle Juden in einen Topf zu schmeißen.
Hört damit auf meinen Kopf zu zerreißen.
Hört damit auf Religionen zu verunglimpfen,
sie wegen der Taten der Menschen zu beschimpfen.

Ich muss weinen,
weil Deutschland hinter Israel steht, und so tut als ob nichts wär, nur weil es meint
ihnen etwas schuldig zu sein, doch nein!

Nicht dem Staat Israel, den hier lebenden Juden seid ihr verpflichtet,
durch das was man ihnen hat hier angerichtet.

Ich muss wirklich weinen,
weil in den Medien nur einseitig berichtet wird,
wie Palästina Israel aufs Neue konfrontiert,
und nicht dass Israel sich immer weiter expandiert.

Weshalb wird nicht berichtet, dass hier unschuldige sterben?
Kleine Kinder auf brutalste Weise ermordet werden!
Auch wenn alle erwachsenen, von beiden Seiten Terroristen wären,
muss man es doch nicht mit all den Kindern klären.
Die nichts Böses in sich haben, nur gutes von sich gaben
Sich einfach nur fragen: Weshalb werden unsere Eltern erschlagen?

Kommen uns denn hierbei nicht die Tränen,
wenn wir diese Kinder weinen sehen,
wie sie um das Leben ihrer Eltern flehen?

Also ich…ich muss weinen,
wenn ich eine Mutter sehe, die ihr Kind verliert,
und sich damit konfrontiert, dass dies gerade wirklich passiert.

Stellt euch mal vor dass unser Deutschland erobert wird.
Wir Deutschen aus unserem Land vertrieben,
von den Medien als Terroristen beschrieben,
nur weil wir uns dagegen wehren, dass andere in unser Land einscheren,
sich immer weiter vermehren.

Würde die Welt so etwas zulassen?
Deutschland sich allein überlassen?
Mit toten Kindern in Massen!
Weshalb ist dann Palästina von allen Ländern verlassen?

Sind sie etwa weniger wert als der Rest der Welt?
Sieht so etwa der Frieden aus, denn die Welt ständig darstellt?
Also, mittlerweile habe ich die Hoffnung auf das Gute in der Welt aufgegeben,
Denn regiert werden wir von Ungerechten Menschen, die sich als Gut preisgeben.

Nelson Mandela sagte einst:
„Wir wissen nur zu gut, dass unsere Freiheit unvollständig, ohne die Freiheit der Palästinenser ist“

Er sagte dies 1995. Wir schreiben das Jahr 2015. Denkt darüber nach!

 

 

 

 

LEAVE A REPLY